Georgia on my mind – Alligatoren, Coca Cola und Südstaatenflair

Exakt 80 Jahre ist es her, seit am 15. Dezember 1939 in Atlanta die Weltpremiere des Films „Vom Winde verweht“ stattfand. Als einer der erfolgreichsten Filme der Geschichte prägt er seither das romantische Bild der alten Südstaaten, insbesondere von Georgia. Dabei hat der touristisch oft unterschätzte „Peach State“ viel mehr zu bieten. Das pulsierende Atlanta mit seinen internationalen Firmenzentralen, die wilde Urlandschaft der Okefenokee-Sümpfe, die Südstaatenperle Savannah sowie die traumhaften Strände der Atlantikküste garantieren einen erholsamen, abwechslungsreichen und vor allem überraschenden Amerika-Urlaub abseits der üblichen Reiseziele.

 

Eine Reise durch Georgia beginnt im Regelfall in Atlanta, wo Du am passagierreichsten Flughafen der Welt landest. Die Hauptstadt Georgias ist eine Stadt der funkeln-den Wolkenkratzer und der mondänen Firmenzentralen, von denen einige für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Die „World of Coca Cola“ bietet einen faszinierenden Ein-blick in die Geschichte der bekanntesten Marke der Welt, unter anderem können 100 unterschiedliche Getränke aus aller Welt verkostet werden. Bei einer CNN Studio Tour kannst Du einen Blick hinter die Kulissen des ersten Nachrichtensenders der Welt werfen. Bekannt ist Atlanta auch durch die Olympischen Sommerspiele 1996, an die der Centennial Olympic Park erinnert, wo heute das Georgia Aquarium steht. Es ist mit über 100.000 Tieren das größte Aquarium des Kontinents.

 

 

Völlig anders als im geschäftigen Atlanta verläuft das Leben in den Orten entlang des sogenannten Antebellum Trails, der sich vom quirligen Universitätsstädtchen Athens über rund 160 Kilometer bis ins vornehme Macon mit seinen vielen Südstaaten-Villen zieht. In Athens solltest Du Dir Zeit nehmen, einige der Clubs zu besuchen, die hier an allen Ecken Live-Musik der verschiedensten Stilrichtungen bieten. Auf dem Weg nach Süden musst Du auf jeden Fall in Madison, der „schönsten Kleinstadt der USA“und in Milledgeville anhalten, nirgendwo sonst ist die Welt von Scarlett o’Hara und das Flair des alten Südens noch so gegenwärtig. Auch das „Hay House“ in Macon, dem Geburtsort von Otis Redding, ist ein Fixpunkt am Antebellum Trail.

 

 

 

 

 

Geschätzte 15.000 Alligatoren bevölkern den Okefenokee-Sumpf, eines der ältesten und größten Sumpfgebiete der USA. Wer diese Tiere aus nächster Nähe sehen will, unternimmt am besten eine Boots-fahrt durch diese einzigartige Wasserprärie mit ihrer üppigen Vegetation. Die Kleinstadt St. Marys ganz im Süden des Bundesstaates ist der ideale Ausgangspunkt so-wohl für einen Besuch der Sümpfe als auch für einen Ausflug zu den „Golden Isles“ an der Atlantikküste mit ihren puderzuckerweichen San-stränden. Auf der naturbelassenen Insel Cumberland kannst Du durch einen Wald voller mit Spanish Moss verschleierter, knorriger Eichen wandern und wenn Du Glück hast, begegnest Du in den Dünen den hier lebenden Wildpferden. Etwas nördlicher liegen St. Simons mit dem historischen Leuchtturm und Jekyll Island, wo sich das Georgia Sea Turtle Center auf die Rettung und Erforschung der Meeresschildkröten spezialisiert hat.

 

 

Zu den Höhepunkten jeder Georgia-Reise zählt Savannah mit seinen vielen Parks, den malerischen gepflasterten Straßen und dem ältesten historischen Stadtbezirk der USA. Die viktorianischen Häuser und gepflegten Gärten dienen immer wieder als Kulisse für Filmproduktionen, so wurde etwa die bekannte Bankszene aus dem Film „Forrest Gump“ in Savannah gedreht. Bekannt ist die Stadt über-dies für ihre Gespenstertouren, die auf Friedhöfe und in verwunschene Kneipen führen, wo heute angeblich noch die Geister längst Verstorbener wandeln. Kein Wunder, denn wer einmal in Georgia war, möchte nie mehr von hier weg!

Tal der Smaragde: Familienurlaub im Salzburgerland

Kaiser Nero besaß der Legende nach einen als Monokel, man findet sie in den kaiserlichen Kroninsignien in Wien ebenso wie in der Salzburger Dommonstranz: Smaragde aus dem Habachtal im Salzburger Pinzgau. Der wertvollste jemals hier gefundene Smaragd ist sogar Teil der britischen Kronjuwelen und im Londoner Tower zu bestaunen. Noch heute lassen sich im „Tal der Smaragde“ Edelsteine entdecken. Die gemeinsame Suche danach ist eine der vielen Freizeitbeschäftigungen in einem Eldorado für Familien inmitten der alpinen Natur!

Das Habachtal ist ein Seitental der Salzach im National-park Hohe Tauern und die bedeutendste Fundstätte von Smaragden in ganz Europa. Angeblich wurde hier bereits in der Bronzezeit nach dem „grünen Gold“ gesucht. Heute ist der Abbau nicht mehr rentabel, dennoch lassen sich im mitgeführten Schotter des Gebirgsflusses immer wieder einige der wertvollen grünen Edelsteine entdecken. Aber auch wer keinen Erfolg beim Schürfen hat, wird von der unberührten Gebirgslandschaft und der Wanderung am Smaragdweg mit seinen vielen Quellen und Almen begeistert sein!

 

 

Überhaupt bietet die atemberaubende Bergwelt der Hohen Tauern unzählige Möglichkeiten, die freie Natur mit allen Sinnen zu genießen. Mit der Nationalpark Sommercard stehen Familien 60 unterschiedliche Attrak-tionen kostenlos zur Verfügung, darunter die Wasserwelten der Krimmler Wasserfälle, der Wild- und Erlebnis-park Ferleiten mit über 250 Wildtieren sowie verschiedene Erlebnisbäder und Museen für jedes Wetter. Das Auto kann getrost beim Hotel stehenbleiben, denn auch etliche Berg- und Seilbahnen, Nationalparktaxis und die Pinzgaubahn können kostenlos genutzt werden.

 

 

Mit Liesl, Hias und Sepp in s Tal

Kinder sind besonders gern gesehene Gäste, daher gibt es speziell für sie auch eine Alternative für lange Wanderungen. Anstelle zu Fuß vom Berg ins Tal zu gehen, lädt der Rutschenweg am Wildkogel dazu ein, von der Mittelstation mit insgesamt 10 Rutschen bergab zu sausen. Jede hat ihren eigenen Namen – und so beginnt das rasante Rutschvergnügen mit der „Liesl“ und führt über „Heidi“, „Sepp“, „Hias“ und weitere Rutschen bis zur Talstation. Die Eltern dürfen übrigens gerne mitrutschen … wenn sie sich trauen! Ein Abenteuerspielplatz der besonderen Art ist die Kogel-Mogel-Arena auf 2.000 Metern Höhe. Ausgestattet mit Riesentrampolin, Kletterturm, Balancierbalken, Wackeltreppen, frei schwingenden Kletternetzen und vielen weiteren spannenden Erlebnissen können sich Kinder hier so richtig austoben.

 

Unser Hoteltipp: Der Grundlhof

Direkt am Eingang des Habachtales liegt das 4*-Familienhotel Grundlhof in der Smaragdgemeinde Bramberg am Wildkogel. Der Nationalpark Hohe Tauern beginnt sozusagen unmittelbar am Gartenzaun. Während für die Ruhesuchenden ein großer Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine, Quarz- und Smaragdgrotte zur Verfügung steht, vergnügen sich die Kinder im Streichelzoo oder am Spielplatz. Wer möchte, darf dem Bauern sogar beim Füttern der Tiere helfen und jede Woche gibt es für alle Gäste eine gemeinsame Fackelwanderung.

Kindheitsträume verwirklichen in Kroatien

Kaum ein Land ist so mit Erinnerungen an spannende Abenteuer verbunden wie die einstigen Drehorte für die Karl-May-Verfilmungen: Kroatien.

Kroatien – klein, aber oho!

Das kleine Land am Mittelmeer bietet eine überraschende Fülle an Sehenswürdigkeiten und abwechslungsreichen Eindrücken. Allgegenwärtig sind die Spuren vergangener Kulturen, die vielen Karstlandschaften beeindrucken durch ihre bizarre Schönheit und in den Nationalparks zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite – smaragdgrüne Seen, tosende Wasserfälle, versteckte Höhlen und tiefe Schluchten. Und vor der Küste liegen verstreut im Adriatischen Meer weit über tausend Inseln … weiterlesen

Seefahrt 2.0 – Buchen, borden, begeistert sein!

ferry boat to thassos island, greeceIn einem meiner früheren Leben muss ich Kapitän gewesen sein – oder zumindest Matrose! Nichts zieht mich so sehr in den Bann wie die See. Blau, grün oder türkis, geheimnisvoll und dunkel oder leidenschaftlich, in Aufruhr und mit weißer Gischt gekrönt – das Meer in all seinen Facetten, in seinen stets wechselnden Farben und mit seinem stets wechselndem Temperament wirkt beruhigend und anregend zugleich. Strömung und Gezeitenwechsel wirken auf mich wie eine Spülmaschine, die meinen Kopf von den Sorgen, Problemen, der Hektik und der oft kleinkarierten Last des Alltags reinigt.

weiterlesen

Reisen ist Freiheit – um den Rest kümmern sich gute Freunde

Surfer girl on the beach at sunsetReisen, andere Länder und fremde Kulturen kennenlernen, exotische Landschaften und weiße Traumstrände erleben, Gipfel erklimmen und in fremden Meeren tauchen, den Alltag ausblenden, Raum und Zeit vergessen und Freiheit genießen – so und nur so muss sie aussehen, die schönste Zeit des Jahres, die Urlaubszeit! Um all die lästigen Kleinigkeiten rund um die Reisevorbereitungen mag ich mich nicht wirklich gerne kümmern. Wer wollte das schon? Da wär sie ja auch gleich wieder weg, die so notwendige Erholung und das heiß ersehnte Gefühl unendlicher Freiheit. weiterlesen

El Gouna, Oase, Paradies und einzigartige Lagunenstadt

View of the beachTage in El Gouna fühlen sich an wie ein Urlaub im Märchenland aus 1001 Nacht – und irgendwie noch besser! Die Lagunenstadt am Roten Meer ist weltweit einzigartig. Hier erlebe ich Ägypten wie ich es noch nie kennengelernt habe und nicht vermutet hätte.

Zu verdanken hat die Welt El Gouna dem Unternehmen Orascom Development, welches sich vor rund 20 Jahren das Ziel gesetzt hat, ein Stück Paradies an der exquisiten, einsamen Küste des Roten Meeres zu schaffen. Gefunden hat er es nördlich von Hurghada, an der Westküste des Roten Meeres direkt am Wasser. Und genau hier begann er sein Palast, inklusive eigenem Yachthafen, zu bauen und sein Boot zu Wasser zu lassen. weiterlesen

Der frühe Vogel – macht den günstigsten Urlaub!

Text SOFORT BUCHEN aus Schneckenhuschen am StrandZugegeben, das Zitat vom »Frühen Vogel«, der vor allen anderen den Wurm fängt und damit satt ist, wirkt dieser Tage stark überstrapaziert, reichlich abgedroschen und erntet bestenfalls ein spöttisches Lächeln. Erst vor kurzem habe ich im Web gelesen: »Der frühe Vogel – kann mich mal!« Genau, ich bleib entspannt und lass die anderen rennen, allgemeine und vor allem lästige Hektik verbreiten und lehne mich erst noch einmal souverän zurück…. Ich lass mich doch nicht hetzen! Das wäre ja noch schöner!  weiterlesen

Hellas, wir bleiben Dir treu! Ich trink Ouzo, was machst du so?

View on Vathi bay, lowland and scooter standing on the roadside, Kalymnos Island, Greece

Warum ein Griechenlandurlaub empfehlenswert ist.
Trotz Krise und Bedenken, ob ein Urlaub in Griechenland in der momentanen Situation wirklich angebracht wäre, ist das Reiseziel derzeit so günstig wie schon lange nicht mehr. Gerade der Tourismus ist im Land der Götter von besonderer Bedeutung und nach wie vor der Wirtschaftsfaktor Nr. 1. Aber Griechenland bietet noch weitaus mehr als einen günstigen Urlaub. weiterlesen

2016 zu Gast in Rio de Janeiro

Patriotic Brazil Fan Standing Wrapped in Brazilian Flag Rio2014 war unser Jahr – wir sind Fußballweltmeister! Nach einer mehr als erfolgreichen Weltmeisterschaft in Brasilien steht nun das nächste sportliche Großereignis vor der Tür – die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro. Wie die Atmosphäre in etwa dort sein wird, können wir uns seit der Fußball Weltmeisterschaft letzten Jahres sehr gut vorstellen. Riesige Stadien mit überwältigender Kulisse, tausende begeisterte Fans, Euphorie, Jubel und Gänsehaut – und all das in der brasilianischen Weltstadt Rio de Janeiro. weiterlesen

Spaniens vegane Seite entdecken!

Happy girl between sunflowersIn den kommenden drei Tagen werden wir auf der Lieblingsinsel der Deutschen die vegane Seite Spaniens, mit all seinen kulinarischen Genüssen und besonderen Geschmäckern, kennenlernen und genießen.Was viele nicht wissen: Mallorca wird unter den Experten schon lang als das vegane Mekka der Balearen bezeichnet. In der kleinen gemütlichen Pension Bellavista, nah am traumhaften Sandstrand von Port de Pollenca, werden wir es uns die nächsten drei Tage so richtig gut gehen lassen. Wir sind gespannt, was die iberische Halbinsel für uns bereithält und freuen uns, die vegane Seite Mallorcas zu entdecken! weiterlesen