Seefahrt 2.0 – Buchen, borden, begeistert sein!

ferry boat to thassos island, greeceIn einem meiner früheren Leben muss ich Kapitän gewesen sein – oder zumindest Matrose! Nichts zieht mich so sehr in den Bann wie die See. Blau, grün oder türkis, geheimnisvoll und dunkel oder leidenschaftlich, in Aufruhr und mit weißer Gischt gekrönt – das Meer in all seinen Facetten, in seinen stets wechselnden Farben und mit seinem stets wechselndem Temperament wirkt beruhigend und anregend zugleich. Strömung und Gezeitenwechsel wirken auf mich wie eine Spülmaschine, die meinen Kopf von den Sorgen, Problemen, der Hektik und der oft kleinkarierten Last des Alltags reinigt.

weiterlesen

East meets West oder Eine Reise zwischen Vergangenheit und Zukunft

CEL_ML_ExteriorSide_2_rgbDie Berichte Marco Polos über seine Reisen nach China sind legendär und haben mich schon als Kind unweigerlich in ihren Bann gezogen. Auf dem Seeweg neue Welten erobern und fremde Kulturen kennen lernen. Umgeben von der Weite des Meeres neue Horizonte suchen. Ein Traum, den ich mir jetzt – in einer anderen Welt und einer anderen Zeit – als Erwachsener erfülle.

Die Exotik Asiens entdecken und Hongkong, Shanghai und Taiwan erobern, werde ich auf einem Kreuzfahrtschiff der Luxusklasse. Die Celebrity Millennium mit ihrer großzügigen Raumgestaltung, den schicken Kabinen und Lounges, den Restaurants mit internationalen Spezialitäten und ihrem Team, das mir jeden Wunsch von den Augen abzulesen scheint, ist die perfekte Wahl für mich. Empfohlen von Freunden, freue ich mich auf eine Kreuzfahrt voller Abenteuer, neuer Eindrücke, voller neuer Begegnungen und überraschender Erlebnisse – Glück zum Mitnehmen über viele Seemeilen hinweg! weiterlesen

Gebettet in Blau

 

Allure of the Seas
Tag 1
Der frühe Vogel fängt den Wurm, dachten wir. Also machten wir uns schon mit dem ersten Flieger auf nach Barcelona, um vor Einschiffung noch einen Blick über die Metropole Kataloniens erhaschen zu können: Olá Barcelona!
Daher entscheiden wir uns für den schaukelnden „Transbordador Aeri“, auch Teleférico del Puerto genannt. Man schwebt ohne Boden unter den Füßen über das Hafenviertel hinauf zum Montjuïc Berg. Spektakulär ist bereits die Liftfahrt auf den 78 Meter hohen Turm Torre Sant Sebastià.Ebenso die Länge der Fahrt kommt nicht zu kurz, denn diese beträgt stolze 1450 Meter. Doch Vorsicht – die Fahrt mit dem Transbordador ist gewiss nichts für Angsthasen und erfordert vor allem eine gute Portion Mut, sich auf diese außergewöhnliche Reise einzulassen. Auf der Fahrt können wir für unsere Urlaubsaufnahmen traumhafte Bilder auf der Kamera festhalten, hauptsächlich bietet die Fahrt jedoch unvergessliche Bilder für das Auge.
Empfehlenswert ist auf jeden Fall am Schloss von Montjuïc umzusteigen. Weit oben auf dem Berg am Schloss kann jeder die weite Aussicht über diese wundervolle Stadt genießen und die Zeit einfach mal für einen kurzen Moment vergessen.
Jetzt aber schnell zum Hafen und da liegt Sie, die imposante „Allure of the Seas“, eines der größten schwimmenden Luxushotels. Leinen los! weiterlesen