Vielfalt Gran Canarias als „Kontinent im Westentaschenformat” in wenigen Stunden erleben

Puerto de Mogán, Gran Canaria, 24. April 2015. Horizonte erweitern – das ist eigentlich das wichtigste an einer Tagung. Und beim meinreisespezialist Forum auf Gran Canaria wurde das nicht nur in vielen Workshops gemacht, sondern auch bei einer Tour über die überraschend vielfältige Insel. IMG_0161Eine gute Idee, um die größte der Kanareninseln im Schnelldurchlauf zu erleben: die Fun Car Rallye. Bei dieser Schnitzeljagd bekam jedes meinreisespezialist Rallye-Team zwar keine Informationen, wohin die Reise eigentlich gehen soll, aber ein Auto und genaue Wegbeschreibungen. Die wichtigsten Ziele waren ohnehin klar: Möglichst viel erleben, möglichst viel sehen, möglichst viel lernen und möglichst viel Spaß haben. weiterlesen

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this page
Blog

Blogger Jörg

Düsseldorf, 21. April 2015, 18:06 Uhr. Willkommen zum Reiseblog „meinreispezialist Forum auf Gran Canaria“. Hier erhaltet ihr regelmäßig Updates zur Jahrestagung unserer Reisebüromarke.

Nur noch wenige Stunden, bis der Flieger zum meinreisespezialist Forum auf Gran Canaria abhebt. Ich freue mich. Gerade den Tagungs-Code für die rtk reisen App erhalten und gleich eingegeben. Tolle Sache. Nun habe ich Zugriff auf allgemeine Informationen zu der schönen spanischen Urlaubsinsel, Wissenswertes über das Tagungshotel Cordial Mogán Playa sowie meine Reisedaten auf einem Blick. Zwischendurch werde ich dann aktuelle Push-Nachrichten erhalten und wichtige Termine können direkt in meinem Kalender eingetragen werden. Jetzt aber erst einmal Koffer packen. Sonnencreme habe ich mir gerade auch gekauft. Blöde, dass die Bahn morgen streikt. Naja, irgendwie werde ich schon zum Flughafen kommen.

Herzliche Grüße

Jörg

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this page

Optimale Reisezeiten für jeden Traumurlaub

WeltreiseJeder Urlaub sollte gut durchdacht sein. Dabei ist nicht nur die Frage nach dem Urlaubsziel besonders wichtig, sondern auch die Frage nach der optimalen Reisezeit.Diese hängt stark von den individuellen Vorlieben, beziehungsweise von den geplanten Aktivitäten ab. Wer nur baden möchte, bevorzugt vor allem warmes Wasser und sonniges Wetter. Wer lieber wandern geht, will natürlich auch schönes Wetter, besonders heiß muss es allerdings nicht sein. Beim Sonnenbaden zählt einzig und allein das sonnige Wetter – der Regen sollte lieber weit weit weg bleiben. weiterlesen

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this page

Harley-Tour unter der warmen Sonne Griechenlands

Harley-Tour Griechenland

Harley-Tour Griechenland

Unsere Reise beginnt in München – hier machen wir uns nach unserer Anreise erst einmal mit unserem Rennpferd auf zwei Rädern vertraut, damit wir die nächsten Tage auch ohne jegliche Strapazen überstehen werden. Nach den ersten Einweisungen mit der Harley Davidson fahren wir in unser gebuchtes 4*-Hotel für die kommende Nacht, bevor wir am nächsten Morgen in Richtung Griechenland aufbrechen. Hier erwartet uns ein Welcome Dinner mit allen anderen Tourteilnehmern und eine Besprechung mit unserem Road Captain über weitere Tourdetails. Natürlich werden wir auch stilgerecht mit coolen Tourshirts ausgestattet. Im Anschluss können wir bei ein paar Gläschen Wein und Bier die ersten Bekanntschaften schließen und uns in ruhiger und entspannter Atmosphäre auf die kommenden Tage vorbereiten – beziehungsweise den Urlaub beginnen lassen. weiterlesen

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this page

Silvester für Daheimgebliebene

End TimeMein Bruder und ich verbringen Silvester bei Oma und Opa. Mama und Papa sind für eine Woche verreist. Wir lieben es bei Oma und Opa, aber doch nicht zu Silvester! Ausgerechnet diesen einen Abend, an dem man als Kind am längsten aufbleiben kann, verbringen wir bei unseren zwar sehr geliebten, aber eben in Kinderaugen alten Menschen! Auf was soll man sich einstellen? Mein Bruder und ich haben schon vorher im Kinderzimmer überlegt wie dieser Abend wohl ablaufen wird. Langweiliges Musikanten-Fernsehen? Kniffeln bis der Arzt kommt? Mensch-ärgere-Dich-nicht bis man heult vor Ärger oder im schlimmsten Falle Kreuzworträtsel! Wenn es so laufen sollte, wird es anstrengend für uns so lange wach zu bleiben. Und dann um 0:00 Uhr – was passiert dann bei Oma und Opa? Raketen und Böller? weiterlesen

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this page

Im Land der Zitronen und Orangengärten

Kampanien_LR-642Tag 1: Voller Vorfreude blicken wir auf sieben Tage Urlaub in Kampanien – Süditalien. Bekannt ist die Region vor allem durch ihre Hauptstadt Neapel, die antike Stadt Pompeji und den noch aktiven Vulkan, Vesuv. Büffelfarmen, echter frischer Büffelmozzarella, azurblaues Meer, pompöse mächtige Bauten und antike Stätte warten in den kommenden Tagen auf uns. Nach ca. zwei Stunden Flugzeit erreichen wir den Flughafen von Neapel. Erste Station: Unser 4*- Hotel Garden in Santa Maria di Castellabate. Dort belegen wir nach einem kurzem Begrüßungsdrink und den ersten Informationen zu unserer Reise die Zimmer. Am Abend erwartet uns unser erstes italienisches Essen, mit all seiner Vielfalt und all seinen Besonderheiten. weiterlesen

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this page

TOP 10 Weihnachtsmärkte Deutschland

Verkaufsstand am WeihnachtsmarktFunkelnder Lichterschmuck, Getümmel, Glühwein, Lebkuchen, kandierte Äpfel, der Duft von frisch gebrannten Mandeln, Zimt und Orangen…

Tauchen Sie ein in das sinnbetörende Ambiente unserer deutschen Weihnachtsmärkte. Hier die Top 10 der wunderschönsten, stimmungsvollsten und sehenswertesten Märkte, zu denen sich auch oft ein Kurzurlaub lohnt: weiterlesen

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this page

Gebettet in Blau

 

Allure of the Seas
Tag 1
Der frühe Vogel fängt den Wurm, dachten wir. Also machten wir uns schon mit dem ersten Flieger auf nach Barcelona, um vor Einschiffung noch einen Blick über die Metropole Kataloniens erhaschen zu können: Olá Barcelona!
Daher entscheiden wir uns für den schaukelnden „Transbordador Aeri“, auch Teleférico del Puerto genannt. Man schwebt ohne Boden unter den Füßen über das Hafenviertel hinauf zum Montjuïc Berg. Spektakulär ist bereits die Liftfahrt auf den 78 Meter hohen Turm Torre Sant Sebastià.Ebenso die Länge der Fahrt kommt nicht zu kurz, denn diese beträgt stolze 1450 Meter. Doch Vorsicht – die Fahrt mit dem Transbordador ist gewiss nichts für Angsthasen und erfordert vor allem eine gute Portion Mut, sich auf diese außergewöhnliche Reise einzulassen. Auf der Fahrt können wir für unsere Urlaubsaufnahmen traumhafte Bilder auf der Kamera festhalten, hauptsächlich bietet die Fahrt jedoch unvergessliche Bilder für das Auge.
Empfehlenswert ist auf jeden Fall am Schloss von Montjuïc umzusteigen. Weit oben auf dem Berg am Schloss kann jeder die weite Aussicht über diese wundervolle Stadt genießen und die Zeit einfach mal für einen kurzen Moment vergessen.
Jetzt aber schnell zum Hafen und da liegt Sie, die imposante „Allure of the Seas“, eines der größten schwimmenden Luxushotels. Leinen los! weiterlesen

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this page

Das Feuer Spaniens – Andalusien

 

Casco AntiguoTag 1:
Sommer, Sonne, gute Laune und die wunderbare Costa del Sol. So, genau so, muss sich Urlaub anfühlen! Alle in unserer Gruppe sind restlos begeistert von Malaga, von der Playa, vom tiefblauen und in der Sonne glitzernden Meer und nicht zuletzt von unserem Hotel, dem Almunecar, direkt am Strand – besser geht’s nicht, das ist klar! Vor allem, weil wir nicht selbst durch diesen hektischen und chaotischen spanischen Stadtverkehr manövrieren mussten, sondern bequem vom Bus aus alles entdecken konnten. Wir wollen uns auf die Spuren der Mauren und orientalischer Architektur in Andalusien begeben und schon auf der Fahrt vom Flughafen erspähen wir die maurische Festung Malagas über den Dächern der Stadt und erhaschen einen Blick auf die »Catedral de la Encarnacion«, die auf dem Standort einer ehemaligen Moschee erbaut wurde. Auch verschiedene Häuserfassaden lassen uns einen ersten Eindruck dessen bekommen, was uns in den nächsten Tagen erwartet. Im schicken Almunecar mit seiner eindrucksvollen Lobby herrscht nach dem Chaos des Verkehrs in Malaga willkommene Ruhe und Kühle. Bei einem ersten Rundgang durchs Hotel wiederum nur zufriedenes Lächeln – vor allem der Spa-Bereich hat es uns angetan! Auch hier gibt’s schon orientalisches Flair. Da fällt die Entscheidung schwer: Entspannen indoor im blau gefliesten Mosaik des Spas oder doch lieber am Sandstrand unter Palmen? Wer die Wahl hat… Zum Glück findet jeder in der Gruppe seinen Lieblingsplatz. Abends beim Wein und Cocktail in der Bar steht das Stimmungsbarometer auf Entdeckerurlaub. Wir sind schon gespannt auf die nächsten Tage! weiterlesen

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Print this page