Auf Aphrodites Spuren: Thalasso auf Zypern

Bilder_Seniorenlotse_FAZ_TiT_610x344px.inddEine Mischung aus Thalasso-Therapie für Gesundheit und Schönheit und Ausflüge zu antiken Sehenswürdigkeiten lässt Frauenherzen auf Zypern höher schlagen. Seit tausenden vor Jahren ist Zypern ein Schmelztiegel unterschiedlicher Kulturen. Doch besonders die griechische Mythologie ist hier noch immer lebendig, denn es sollen schon die Götter Poseidon und Hephaistos an ihrer Entstehung vor Jahrmillionen beteiligt gewesen sein. Doch keine beflügelt die Fantasie so sehr, wie Aphrodite, Göttin des Olymp, die hier dem Meer entstiegen ist, daher auch oft die Schaumgeborene genannt wird. Als Göttin der Liebe, Schönheit und Sinnlichkeit ist sie der Inbegriff des Weiblichen und trägt viele Namen – auch die römische Bezeichnung Venus. Und ihre Mutter soll die Meeresgöttin Thalassa gewesen sein …

Thalasso – die Therapie aus dem Meer

Thalasso gibt es als rein medizinisch ausgerichtete Behandlung von Atemwegserkrankungen, Hautkrankheiten oder Rheuma und als Wellness- und Schönheits-orientierte Variante. Beiden gemeinsam ist, dass die natürlichen Zutaten zu Thalasso Meerwasser, Wind, Sand, Algen und frische Seeluft sind. Daher bieten nur gehobene Spas die Kur oder Therapie an und das Original-Feeling gibt es auch nur am Meer. Welche Frau ein bisschen wie Aphrodite sein möchte, sollte auf diese Zutaten Wert legen und mit Thalasso ihr Immunsystem stärken, das Bindegewebe straffen, abnehmen, entgiften, den Kreislauf anregen, Stress abbauen und vor allem sich danach so wunderschön und verführerisch wie eine Göttin fühlen.

Streicheleinheiten für die weibliche Psyche

Wenn Frauen in Urlaub reisen, dann stehen die Aspekte Sinnlichkeit, Kreativität und moderate Aktivität im Vordergrund. Ohne Leistungszwang fühlen sich Frauen sehr befreit, wenn sie sich untereinander austauschen oder gemeinsam etwas erleben können. So kann frau über ihre Kinder, Enkel, Haustiere oder Hobbys plaudern und scherzen und gemeinsam können sie sich darin bestärken, dass sie diesen Verwöhn-Urlaub voll und ganz verdient haben: Endlich nichts mehr tun müssen und einfach genießen dürfen, ist eine große Belohnung. Aber mit Gleichgesinnten oder Leidensgenossinnen sich so richtig verwöhnen zu lassen, Körper und Geist zu entspannen und zu regenerieren sowie neue Lebensenergie zu tanken und sich auszutauschen – das ist etwas, was Männer nicht so prickelnd finden. Dennoch sind Frauen auch neben einer Wellness- und Schönheitskur mit Thalasso aufgeschlossen für Aktivitäten wie Wanderungen und Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten. Denn Zypern hat so viel zu bieten!

Aktivitäten für Körper und Geist

Zwischen den Thalasso-Behandlungen bleibt viel Zeit auf Ausflugstouren, um Land und Leute kennenzulernen. Damit die Stimmung eines Wellness-Urlaubs nicht zerstört wird, sollte frau sich nicht so sehr ins Getümmel der Hauptstadt Nikosia oder der Hafenstadt Larnaca stürzen – auch wenn diese durchaus Sehenswürdigkeiten zu bieten haben, sondern eher die abgelegenen Attraktionen ins Auge fassen, die sich erwandern lassen: Im Landesinnern bietet sich das Kloster Panagia Chrysorrogiatissa mit seiner Ikonen- und Kunstschatzsammlung an; es liegt mitten in den Weinbergen und offeriert Verkostungen der besten Jahrgangsweine Zypern mit Käse, Oliven und Brot. Auch eine Wanderung im waldreichen Troodosgebirge oder ein Küstenstreifzug auf Aphrodites Spuren haben ihre Reize.

„Wir haben uns einen Tagesausflug mit dem Bus in den türkischen Teil Zyperns gegönnt und uns Famagusta mit seiner KatheBilder_Seniorenlotse_FAZ_TiT_610x344px.indddrale und der sehenswerten Altstadt angesehen. Fast unheimlich war das Geister-Stadtviertel Varosha. Leere Häuser wohin man sieht! Danach ging es nach Kyrenia, an die Nordküste, und in die Totenstadt Salamis mit den Königsgräbern. Wie unterschiedlich es doch auf uns gewirkt hat: Faszinierend fanden wir die antiken Stätten, doch bedrückend, wenn moderne Wohnsiedlungen verwaist sind … Wir genossen die Fahrt, aber besonders den Luxus „zu Hause“, als wir wieder im Hotel waren,“ so Frau Kempa-Springer aus dem meinreisespezialist Reisebüro Kempa.

Wer das Beste aus seinem Urlaub auf Zypern herausholen möchte, der verbindet geschickt die Thalasso-Anwendungen mit dem Luxus eines Viel-Sterne-Hotels, das vorzugsweise noch an einem der wunderschönen, weißen Sandstrände liegt, und lässt gekonnt körperliche Aktivitäten und geistige Anregungen mit einfließen. Übrigens: Die zypriotische Küche gehört mit zu den besten im Mittelmeerraum!

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können folgende HTML Elemente und Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>